Durians

Der immergrüne Durianbaum mit einer Wuchshöhe vonbis zu 40 Metern ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Malvengewächse.

Heute wird er überall in Südostasien angebaut. Seine Frucht, Durian oder Zibetfrucht genannt, wird als Obst verwendet. Etwa 90–130 Tage nach Bestäubung der Blüten sind die Früchte erntereif. Die Ernte der Früchte ist aufwändig und bisher nicht mechanisiert möglich. Erntearbeiter müssen auf den Baum klettern und den Reifegrad von Früchten anhand bestimmter Kriterien (Geruch, Farbe etc.) prüfen. Die reife Frucht ist kokosnuss – bis kopfgroß und wiegt 2 bis 4 Kilogramm. Die innere Kapselfrucht ist durch dicke Wände in drei bis fünf vollkommen getrennte Kammern geteilt. Jede Fruchtkammer enthält bis zu sechs Samen, die von einem weißen bis gelblichen, schmierigen, stark riechenden Fruchtfleisch umhüllt sind, einer Art faserigem Pudding.

Der Geschmack wird beschrieben als an Walnuss und Vanille erinnernd mit einem deutlichen zwiebligen Geschmacksanteil. Einige Konsumenten schätzen sie aufgrund dieses vielschichtigen Geschmacks außerordentlich, während andere sich dadurch und den Geruch derselben abgestoßen fühlen (Aufgrund der Geruchsbelästigung ist die Mitnahme von Durianfrüchten in Hotels oder Flugzeugen in ihren Herkunftsländern untersagt). Neben dem Rohverzehr dienen Durianfrüchte zur Herstellung von Marmelade, Fruchtsaft und Currygerichten.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.