Dinosaurs and Indigenous People

Vielleicht zufällig aus der Sammeltätigkeit von Museen erwachsen – wirkt es dennoch skurril – ja bedenklich – wenn die Geschichte rsp. Kultur der Ursprungsbevölkerung in den Naturmuseen des Landes thematisiert wird… – so in Adelaide und eben auch in Sydney.

Als Besucher durchstreift man Abteilungen des Trias, Jura und Kreide-Zeitalters mit Dinosauerier-Exponaten (in Sydney sogar ein Autopsie-Modell eines T-Rex) sowie Mineralien, Fauna und Flora (insbesondere ausgestopfe Tiere), um sich plötzlich in einer Abteilung der Ursprungsbevölkerung zu befinden, in der auch die öffentliche Entschuldigung der australischen Regierung „The Apology Act“ vom 13. Februar 2008 zu finden ist.

Was stört ist, dass die Geschichte/Kultur der ersten englischen Settler natürlich nicht thematisiert wird – das Naturmuseum also nicht die Rolle eines „Nationalmuseums“ inne hat – auch wenn es wie hier in Sydney „Australian Museum“ heisst.

Aufgrund der Szenografie des „Australian Museums“ wird die Kultur der Ursprungsbevölkerung auf die Stufe von ausgestopften Tieren und Dinosauriern gestellt. Dort möchte wohl manch Australier sie haben: Auf dem Hinflug nach Sydney meinte ein junger Mann, dass er bedauere, dass die Engländer damals – im 19.Jahrhundert – nicht alle Aboriginies ausgerottet hätten, das hätte viele Probleme erspart (!!).

Der Rassismus ist weit verbreitet hier in Australien und die Geschichte der Ursprungsbevölkerung ist nicht wirklich Thema in den Schulen… Um das Problem zu beheben reicht eine Entschuldigung in einem verstaubten Naturmuseum wohl kaum.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.