Eine Zwischenetappe in Port Macquarie

On the road again… und dieses Mal in einem kleinen weissen angemieteten Kia rund 400 km Richtung Norden; von Wollongong an Sydney vorbei nach Port Macquarie, einem kleinen Hafenstädtchen bewohnt von rund 40.000 Einwohnern… Das kleine Städtchen ist denn auch ein beliebter Urlaubsort für Familien – mit seiner langen Strandpromenade hin zum Leuchtturm hat es sich trotzdem Normalität bewahrt.

Das erste europäische Statussybol, eine Citroen 2CV, ist mir auf dieser Strecke begegnet. In Australien werden die meisten Autos importiert sei es aus Asien, Europa oder den USA.. es gibt keine eigene Automarke.

Was so in Europa kaum existiert, sind die vielen Vorrichtungen für gebrauchte Spritzen – etwa in den Raststätten entlang der Schnellstrasse.

In Port Macquarie ist denn auch die erste Delphingruppe vorbeigeschwommen …

Eine Institution in Australien ist der sogenannte „Morning Coffee“, der vorzugsweise ab 6.00 Uhr in der Frühe am Besten am Strand eingenommen wird, das ist denn auch ein Treffunkt für Jung und Alt v.a. vor dem ersten Surfgang und bevor es dann zur Arbeit geht.

Die Australier sind sehr anspruchsvoll was Kaffee anbelangt und die Baristas geniessen echten Kultstatus. Am Liebsten gehen die Australier zum Café um die Ecke – und bringen auch gleich ihren „Mug“ mit – was viel Papiermüll vermeidet… Grosse Kaffee-Ketten dagegen werden gemieden. Das musste auch das amerikanische Unternehmen Starbucks feststellen, die 2000 um die 80 Filialen in Australien eröffneten, 60 allerdings aufgrund von Kundenmangel wieder schliessen mussten.

Beliebt und ständig in Wandlung sind auch die Felsen entlang der Küste, die von den Bewohnern und Gästen bunt bemalt und beschrieben werden – sei es als Andenken an die schöne Reise, als Gedenken an den verstorbenen Hund, als Widmung an den Liebsten …

 

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.