Everything under control

Auch in Neuseeland spürt man den Eingriff des Menschen in die Natur.

Nicht nur steigende Temperaturen – mit Trockenheit, Feuergefahr, Wassermangel, Nahrungsnot für viele Wildtiere etc – aber auch eine immer ärmer werdende Landschaft durch Abholzung, Monokulturen und industrielle Tierhaltung, Urbanisierung hinterlassen ihre Spuren….

Das Vieh, das oft zu hunderten auf kleinen Weiden eingepfercht ist ohne einen einzigen Baum mit Schatten, kann einem da auch nur leid tun.

Bedenklich ist auch der Wasserumgang auf der Suedinsel von Neuseeland: Mit grossen Anlagen wird hier grosszügig bewässert – und nicht etwa Kulturen, sondern Gras und das im Hochsommer. Und das, um die viel zu grossen Kuhherden zu füttern, deren Milch letztlich grösstenteils als Milchpuder nach Asien exportiert wird.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.