Radio to go

Beim Reisen – auch dadurch dass man oft keinen Gesprächspartner hat – gibt es genug Zeit Radio zu hören und mittlerweile – falls ich nicht einfach abschalten und Musik hören möchte, habe ich das neuseeländische „RNZ National Radio“ (https://www.radionz.co.nz/national) für mich entdeckt. Vor allem die vielseitigen Beiträge der unnachgiebigen Journalistin und Fragestellerin Kathryn Ryan haben es mir angetan. Mit ihrer etwas rauchigen Stimme, die an Marianne Faithfull erinnert, führt sie die Zuhörer durch die Welt und versucht eben manchmal auch sich durch trockene Themen wie Steuern zu kämpfen.

Zwei wunderbare Beiträge konnte ich mit verfolgen, die ich hier teilen möchte. Einmal eine wunderbare Buchbesprechung aus dem amerikanischen Raum: „Maid„, ein Erfahrungsbericht, geschrieben von der jungen Alleinerzienden Stephanie Land, die ein drastisches Porträt der verarmenden Mittel- und Unterschicht Amerikas zeichnet. Ohne Partner und Sozialabsicherung, mit zu hohen Mietpreisen und Lebenskosten konfrontiert, auf der Strasse und am Minimum lebend mit ihren zwei Kindern – und sich von einem Job zum nächsten hangelnd – darunter Haushaltsjobs bei Wohlhabenden – zeichnet Land ein hartes Bild des Kampfes ums Ueberleben und beschreibt auch die Vorurteile von Aussenstehenden und Ungerechtigkeiten des Systems.

https://www.radionz.co.nz/national/programmes/saturday/audio/2018681758/stephanie-land-working-class-poverty-in-the-us

Ein anderes Feature, das mich sehr mitgerissen hat, ist die Geschichte von den Musikern Su Hart und ihrem Mann Martin Cradick, die inspiriert von einer Fernsehdokumentation über die Baka-Bevölkerung im Regenwald in Cameroun – ihre Koffer packen und nach West Afrika ziehen. Inspiriert von der rhythmischen Musik, der einzigartigen Jodeltechnik dieser Frauen und der intensiven Interaktion mit der Natur im Urwald durch Musik und Gehör – wurde das bedrohte Volk der Baka zum neuen Lebensinhalt dieses Paares….

https://www.radionz.co.nz/national/programmes/ninetonoon/audio/2018683972/baka-beyond-a-unique-musical-collaboration

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.