Moroheiya

Erst frisch gepflanzt ist sie winzig – doch: Moroheiya oder Langkapselige Jute wird eine einjährige, krautige Pflanze genannt, die Wuchshöhen von bis zu 2,50 Meter erreichen kann.

Angebaut wird die Pflanze vor allem wegen ihrer Blätter, die einen milden, leicht bitteren und erdigen Geschmack haben. Wenn die Blätter gekocht werden, bekommen sie eine schleimige, klebrige Konsistenz, die an Okra erinnert – weshalb sie auch als „Bush okra“ bezeichnet wird oder – da sie ursprünglich aus Afrika stammt und v.a. in Aegypten angebaut wird – auch „Egyptian spinach“ heisst.

Auch in Japan, wo sie seit den 1980er Jahren eingeführt wurde, werden die Blätter benutzt um Suppen zähflüssiger zu machen oder die Pflanze wird zu Puder verarbeitet, um Nudeln daraus herzustellen.

Moroheiya Blätter sind eine reiche Quelle für Beta-Carotin, Vitamn E und C etc.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.